Social Search App – die neue Art des Suchens?

Twitter-Mitbegründer Biz Stone und sein Ex-Kollege Ben Finkel haben eine neue App entwickelt: Jelly. Diese verspricht eine neue Form des Suchens. Der Unterschied zur normalen Suche: Hierbei geht es nicht wie bei Google und Co. nur um Informationen, sondern hauptsächlich um Wissen.

 
Dieser Ansatz der sozialen Suche ist im Prinzip nichts Neues. Schon Yahoo („Yahoo Answers“), Ask oder Google Answers haben sich an diesem Konzept versucht, waren aber minder erfolgreich. Schade eigentlich, denn gerade in sozialen Netzwerken werden häufig Probleme gelöst und Fragen direkt beantwortet. Selbst Google ist noch nicht soweit, komplexe Suchanfragen bis ins Detail zu verstehen und geeignete Suchergebnisse zu liefern. Das Google Update Hummingbird verbesserte zwar die semantische Suche, aber bis diese zu 100 Prozent perfekt ist wird es noch dauern.
Genau deshalb sind solche Alternativen wie die Social Search App sinnvoll.

Wo gibt es Jelly?

Jelly gibt es sowohl im iTunes-Store als auch bei Google Play zum Download. Allerdings noch mit anfänglichen Installationsproblemen.

Was ist Jelly?

Als Social Search App bietet es die Möglichkeit, Fragen an das eigene soziale Netzwerk (Facebook und Twitter) zu stellen. Der offizielle Jelly Blog beschreibt das Programm so: „It’s not what you know, it’s who you know“. Je größer das eigene Netzwerk mit Freunden ist, desto größer ist die Chance, auf seine Frage eine brauchbare Antwort zu erhalten. Sollte keiner der Freunde eine passende Antwort wissen besteht die Möglichkeit, die Frage auch außerhalb der App zu platzieren.

Fazit

Meiner Meinung nach eine interessante Applikation. Gerade in unserem Zeitalter, in dem die Nutzung mobiler Endgeräte weiter steigt, könnte das Konzept einer App aufgehen. Auch die Art der sozialen Suche finde ich sehr gut. Individuelle Fragen werden direkt vom Netzwerk beantwortet und das Problem des Nutzers ist sofort gelöst.
Eine tolle Alternative für komplexe Fragestellungen, auf die man bei Suchmaschinen keine wirkliche Antwort bekommt. Ich bin gespannt, wie sie von Nutzern angenommen wird. Im iTunes Store zumindest ist sie schon unter den “Highlights” gelistet.

Leave a Comment

You must be logged in to post a comment.

Back

© SEO-Bird.de | Online Marketing Blog. All rights reserved. Powered by WordPress.